Evangelische
Kirchengemeinde
Hösel

kkAm Samstag, 25. Mai sollte die 6-köpfige Delegation aus dem Kongo den Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann besuchen. Jetzt kam die Nachricht aus Kinshasa: die Gäste bekommen kein Visum. „Wir haben alles versucht: die Drähte sind heiß gelaufen, wir haben Mails, Telefonate ausgetauscht und bis Freitagabend mit unseren Gästen gebangt", so Pfarrer Frank Wächtershäuser, Vorsitzender des Fachausschusses Kongo. Nun ist es Fakt. Der Flieger, der am 24. Mai abends aus Kinshasa abhob, flog ohne die Delegation. Schon im Januar waren die sechs Delegierten nach Kinshasa gereist, um ihre Pässe zu bekommen. Seit dem 13. April halten sie sich in Kinshasa auf und warten auf ihre Visa. Das Visum erteilt seit dem 1. März nicht mehr die deutsche Botschaft, sondern das Schengenhaus. Gründe, warum das Visum nicht erteilt wird, sind nicht bekannt.
„Eigentlich wollten wir jetzt am Flughafen sein und unsere lange erwarteten Geschwister aus dem Kongo begrüßen. Wir sind sehr traurig und verärgert über undurchsichtige Entscheidungswege und uns nicht vorstellbare Barrieren“, so Superintendent Frank Weber in einem Gottesdienst am Samstagnachmittag in der Evangelischen Kirche Lintorf, zu dem spontan eingeladen wurde. „Vor allem unsere Partner in Kinshasa brauchen jetzt unseren Trost, auch im Gebet“.
Seit Monaten haben der Fachausschuss Kongo und die Gemeinden des Kirchenkreises den Besuch vorbereitet und sich darauf gefreut.

Erneut Flüge buchen, die Hoffnung nicht aufgeben, dass die Delegation doch noch kommt
Sup LomateNoch haben Superintendent Weber und der Fachausschuss Kongo und alle Beteiligten die Hoffnung, dass es mit dem Visum für nächsten Freitag, 31. Mai klappt und die Delegation dann am Samstag, 1. Juni anreisen könnte. " Wir halten unsere Einladung offen und werden das uns mögliche tun, dass wir sie bald begrüßen können", verspricht Superintendent Frank Weber.
Die geplanten Partnerschaftsgottesdienste am Sonntag, 26. Mai in Ratingen-Homberg und Hilden, Friedenskirche werden auch ohne die Kongolesen stattfinden. "Wir wollen gerade jetzt die Partnerschaft feiern und unsere Solidarität mit unseren Partnern ausdrücken".
Geplant war der 6-köpfige Delegationsbesuch aus dem Kongo vom 25. Mai bis 16. Juni. Sollten die Gäste eine Woche später kommen, muss das gesamte Programm umgestaltet werden.
Foto: Sup. Lomate mit Gemeindegruppe @ liebergott.de

Losungen

Tageslosung von Samstag, 17. November 2018
Die Tage deiner Trauer werden ein Ende haben.
Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.

Spendenkonto

Ev. Verw. Amt

KKR D-Mettmann

 

BIC:

GENODED1DKD

 

IBAN:

DE98350601901013785011

 

Verw.-Zweck:

Mand. 150090500

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen