Evangelische
Kirchengemeinde
Hösel

Bis ein Säugling lebensfähig ist, vergehen bekanntlich 9 Monate.

 

Etwa diesen Zeitraum hat das Höseler Presbyterium benötigt, um mit dem Gedanken an die vakante Pfarrstelle „schwanger“ zu gehen.

 

Nach dem Weggang von Pfr. Dr. Dieter Jeschke ist die Gemeindearbeit in vollem Umfang weitergeführt worden. Es gab keine Gruppen oder Kreise, die nicht oder eingeschränkt weitergeführt werden konnten.

 

Der große Reformationsgottesdienst, die Nacht der offenen Kirchen, der Osternachtsgottesdienst u.v.m. hatten neben den umfangreichen Kasualien wie in den Vorjahren ihren Platz im Kirchenjahr.

 

Unser Dank dafür gilt Pfr. Lavista, der dafür sorgte, dass das Gemeindeleben in dieser Weise aufrecht erhalten werden konnte.

 

 Seit er am 1. Juli 2014 von der Landeskirche als „Pfr. im Probedienst“ für zwei Jahre eingesetzt wurde, bringt er sich mit Weitblick in die Gemeindeleitung und die Gemeindearbeit ein.

Die Zusammenarbeit ist von einem vertrauensvollen und transparenten Umgang geprägt.

 

Aus der Gemeinde bekam das Presbyterium häufig ein sehr gutes Feedback über „unsern fleißigen Pfarrer“, den das Presbyterium „doch wohl nicht mehr ziehen lässt“.

 

Das Presbyterium ist dankbar, dass es keine Vakanzzeit in der Gemeindeleitung gegeben hat und sieht es als Geschenk, dass wir mit Pfr. Lavista einen neuen Seelsorger für die Gemeinde gefunden haben.

 

Da Herr Lavista seinerseits bekundet hat, dass er gerne bereit ist, seinen Dienst als Pfarrer der Kirchengemeinde Hösel über den 1. Juli 2016 hinaus zu versehen, hat das Presbyterium Hösel in seiner Sitzung im Mai diesen Jahres einstimmig einen Wahlabsichtsbeschluss gefasst.

 

Dies hat zur Folge, dass die Pfarrstelle nicht ausgeschrieben werden muss. Das Presbyterium wird Pfr. Lavista zum bald möglichen Zeitpunkt in einem Wahlgottesdienst - wie es die Kirchenordnung vorsieht - wählen. Die Pfarrstelle der Kirchengemeinde Hösel kann dann am Tag nach Ablauf der Probedienstzeit übertragen werden.

 

Für die Gemeinde bedeutet dies eine kontinuierliche Fortführung der vielfältigen Arbeitsbereiche wie Kindergarten, Führung der hauptamtlichen Mitarbeiter und Begleitung der ehrenamtlichen Mitarbeiter, Ausschussarbeit und Konfirmandenarbeit.

 

Mit Herrn Lavista bekommen wir einen engagierten, jungen Theologen, für den wir uns glücklich schätzen dürfen und dem wir für alle seelsorgerische und geistliche Begleitung wie auch für die Unterstützung bei administrativen Aufgaben danken möchten.

 

Bärbel Fischbach

Losungen

Tageslosung von Samstag, 22. September 2018
Treu ist Gott und kein Böses an ihm, gerecht und wahrhaftig ist er.
Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.

Spendenkonto

Ev. Verw. Amt

KKR D-Mettmann

 

BIC:

GENODED1DKD

 

IBAN:

DE98350601901013785011

 

Verw.-Zweck:

Mand. 150090500

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen