Evangelische
Kirchengemeinde
Hösel

Am Sa., 10. Februar um 19.30 Uhr steht Theater im Ev. Gemeindehaus an der Bahnhofstraße auf dem Programm. Unter dem Titel „BRUSH UP YOUR SHAKESPEARE, Ende gut alles gut“ widmen sich die 2 Darstellerinnen Aischa-Lina Löbbert und Laura Remmler den Theaterstücken des berühmten Dramatikers. Seit etwa einem Jahr probiert das 2013 gegründete Kölner Künstlerkollektiv Honolulu Star Productions ein völlig neues Theaterformat aus: Eine Reihe Komödiantischer Essays. Klingt etwas kryptisch? Tja es ist schwer für etwas Neues den passenden Namen zu finden. Die Episoden von BRUSH UP YOUR SHAKESPEARE orientieren sich tatsächlich an dem klassischen Aufbau eines Essays: Zusammenfassung, These, Antithese... Dazu kommen dann allerdings Reporter, die in Shakespeares Welt unterwegs sind und die Figuren selbst zu Wort kommen lassen, Literatur Experten, die einen Überblick über die zahleichen Interpretationen und Analysen schaffen und wenn sie mit einer künstlerischen Sichtweise nicht zufrieden sind, kann eine Szene auch nochmal zurück gespult und vollkommen anders dargestellt werden.

Mit künstlerischem und intellektuellem Geschick und viel Humor packen die Darstellerinnen die schweren und vielschichtigen Klassiker Shakespeares und deren theaterwissenschaftliche Schwerpunkte, historische Kontexte und performative Metaebenen in einen rasant unterhaltsamen Theaterabend. Von Laura Remmler ursprünglich im Herbst 2015 als eine Vortragsreihe mit schauspielerischen Elementen geplant, hat sich das Projekt seitdem zu einem abendfüllenden Theaterprogramm mit vielen Überraschungen und begeisterten Zuschauern entwickelt. Die „transformativen“ Kostüme von Aischa-Lina Löbbert helfen beim Auseinanderhalten und Verstehen der vielen Figuren und verleihen den Vorstellungen einen ganz besonderen Reiz.

BRUSH UP YOUR SHAKESPEARE ist nicht die erste Interpretation Shakespeares von Honolulu Star Productions – 2013 brachte die Gruppe das auf Macbeth beruhende Fair is Foul and All That Stuff heraus. Das Projekt war unter den fünf Gewinnern den Ouvrez les portes de la culture Wettbewerbs des Goethe Instituts 2013.

Der Eintritt kostet 10,-- €. Die Karten können in der Stadtteilbücherei Hösel, im Buchladen „Rose Schlüter“ und bei Küster Frank Polster gekauft werden.

Losungen

Tageslosung von Freitag, 19. Oktober 2018
Noah war ein frommer Mann und ohne Tadel zu seinen Zeiten; er wandelte mit Gott.
Lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Spendenkonto

Ev. Verw. Amt

KKR D-Mettmann

 

BIC:

GENODED1DKD

 

IBAN:

DE98350601901013785011

 

Verw.-Zweck:

Mand. 150090500

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen