Evangelische
Kirchengemeinde
Hösel

EKIR News

Wissen, was in der EKiR passiert
  1. Ist Kirche eine wichtige gesellschaftliche Akteurin? Das ist eine Frage, mit der Presbyterin Katja Königstein zum Barcamp glaubensreich fährt. Auf der Veranstaltung am 30. Juni in Köln bestimmen die Teilnehmenden selbst die Inhalte und bringenThemen, Vorhaben und Ideen ein, wie Gemeinde und Kirche neu gedacht werden können.

  2. „Ich will unbedingt Israel in allen seine Facetten kennenlernen“, sagt der Kölner Abiturient Paul Bochynek. Mit weiteren jungen Menschen beginnt er im Sommer einen Freiwilligendienst im israelischen Friedensdorf Nes Ammim. Noch gibt es freie Plätze für weitere Engagierte.

  3. Wir suchen den besten Fifa-WM-Chor 2018. Covert einen (Fan-)Gesang! „Fußball ist unser Leben“, „Schwarz und Weiß“, „You’ll never walk alone“, „We are the champions“ und die Nationalhymne stehen zur Auswahl. Mitmachen!

  4. Seit 30 Jahren leitet Pfarrer Siegfried Pick in Bad Kreuznach das einzige Pfarramt für Ausländerarbeit in der rheinischen Kirche. Was als Modellprojekt begann, ist mittlerweile eine Vorzeigeeinrichtung. Ein Interview über Erfolge und Herausforderungen in der Arbeit mit Asylsuchenden.

  5. Das Naomi-Projekt aus Thessaloniki in Griechenland unterstützt Flüchtlinge mit Beratungen, humanitärer Hilfe und integrationsfördernden Maßnahmen. Zwei Mitarbeiterinnen stellen im Juni auf bei verschiedenen Veranstaltungen im Rheinland die Arbeit von Naomi vor, insbesondere die  ausgeweiteten Angebote der Textilwerkstatt.

  6. In Nordrhein-Westfalen gibt es auf engem Raum eine Vielfalt von Religionen und Glaubensrichtungen. Persönliche Einblicke in gelebte Glaubenspraxis gibt das Buch „Woran wir glauben“. Autor Stephan Hermsen hat 14 Interviews mit Geistlichen und Atheisten, mit Vertretern der großen Weltreligionen und kleiner Gemeinschaften geführt.

  7. Die Sorge um die Zukunft Europas angesichts der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Krisen hat die Vollversammlung der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) in Novi Sad in Serbien bestimmt. Ausgangsfrage war, wie die Kirchen eine Vision des Zeugnisses, der Gerechtigkeit und der Gastfreundschaft vorleben können.

  8. Wenn es zurzeit an der Haustür klingelt, kann das unter Umständen einer oder eine der ehrenamtlichen Sammler und Sammlerinnen von Diakonie und Caritas sein. Sie tragen im Rahmen der Sommersammlung 2018, die bis in NRW bis zum 23. Juni läuft, Spenden für  kirchlich-soziale Projekte zusammen.

  9. Die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) hat sich christlichen Werten verpflichtet und als Genossenschaft organisiert – genauso, wie sich Friedrich Wilhelm Raiffeisen das vorgestellt hat. Ein Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Ekkehard Thiesler, der im Juni auch am Evangelischen Raiffeisenkongress in Bonn teilnimmt.

  10. Jährlich werden rund 150.000 Kinder in Nordrhein-Westfalen eingeschult. Ebenso viele wechseln von der Grundschule auf eine weitere Schule. Den Start in der neuen Schulumgebung sollen sie fröhlich und vertrauensvoll in Erinnerung behalten.

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 19. Juni 2018
Wer meine Gebote hält und nach meinen Gesetzen lebt, der soll nicht sterben um der Schuld seines Vaters willen.
Ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, sondern mit dem teuren Blut Christi.

Spendenkonto

Ev. Verw. Amt

KKR D-Mettmann

 

BIC:

GENODED1DKD

 

IBAN:

DE98350601901013785011

 

Verw.-Zweck:

Mand. 150090500

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen