You are currently viewing Christnacht aus Hösel via Internet-Stream

Christnacht aus Hösel via Internet-Stream

Liebe Presbyterinnen und Presbyter,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

liebe Schwestern und Brüder,

auch noch wenige Stunden vor der Heiligen Nacht erreichen uns immer noch Nachfragen nach Plätzen in unseren Gottesdiensten. Seit Tagen jedoch sind die Plätze in unseren Gottesdienste am Heiligen Abend bereits vergeben und aufgrund der derzeitigen „Corona-Krise“ besteht kein Spielraum für eine ‚Überbelegung‘.
Wir werden in diesem Jahr also weit weniger Menschen am Heiligabend erreichen, als in den zurückliegenden Jahren.
Wir haben alle miteinander in den zurückliegenden Tagen und Wochen uns bemüht, andere Wege zu finden – Postwurfsendungen an alle Haushalte, Geschenke zum Mitnehmen vor dem Gemeindehaus, Überraschungen für Senioren an der Haustür, Zelte und Platzmarkierungen für die Freiluftgottesdienste auf der Wiese, die Facebook/Instagram-Aktion der Pfarrer und vieles mehr.
Für alle Bemühungen, für jede investierte Stunde Zeit und Mühe danke ich jedem einzelnen von Ihnen aus tiefstem Herzen!
Ich möchte so kurz vor dem Heiligen Abend noch auf zwei „sehr frische“ Angebote unserer Gemeinde im Internet hinweisen. Ich verbinde meinen Hinweis mit der Hoffnung, dass wir in diesem Jahr dann auch so noch einmal Menschen erreichen, die nicht in unsere Gottesdienste werden kommen können. Und gerne dürfen Sie auch noch einmal weitererzählen von unseren Versuchen, die Weihnachtsgeschichte in diesem Jahr auch digital und auf Distanz den Menschen weiterzusagen.
Zum einen finden Sie auf unserer Homepage die Weihnachtsgeschichte erzählt. Unsere Religionspädagogin Dana Rupieper erzählt von der Geburt im Stall zu Bethlehem – besonders auch, aber nicht nur für Kinder.
Und sodann hat sich in den letzten Stunden noch eine weitere Möglichkeit aufgetan, die Weihnachtsbotschaft den Menschen nach Hause zu bringen. In der morgigen Heiligen Nacht überträgt der Internet-Fernsehsender TesasTV die Christmette live aus der Adolf-Clarenbach-Kirche. Der Gottesdienst um 23.00 Uhr, unter Mitwirkung des Knabenchores, kann dann auch über den Livestream auf der Homepage https://tesastv.de mitverfolgt werden.

Auf beide Internet-Angebote möchte ich Sie also freundlich aufmerksam machen; besonders in diesem Jahr, in dem Weihnachten so anders sein wird.

Ja, Weihnachten wird anders sein in diesem Jahr. Doch die Botschaft vom Kind in der Krippe, vom Engel, der sagt: „Fürchtet euch nicht!“, die Botschaft vom Gott, der Mensch wird, die wird dieselbe gute Weihnachtsbotschaft sein.
Mit dieser guten und frohen Botschaft wünsche ich Ihnen gesegnete und frohe Weihnachten 2020.

Es wird Weihnachten.

Heute!


Mit herzlichem Gruß
Ihr
Michael Lavista