Bis 1957 gehörte die Kirchengemeinde Hösel pfarramtlich zur Kirchengemeinde Linnep. Die Grundsteinlegung zur eigenen Kirche, der „Adolf-Clarenbach-Kirche“, erfolgte 1929. In der eingemauerten Urkunde heißt es dazu: „Die evangelische Gemeinde Linnep will durch Errichtung dieser Kirche bezeugen, dass sie die Segenskräfte des Evangeliums unserem Volke erhalten wissen und das Erbe wahren will, das treue Zeugen und mutige Bekenner ihr hinterlassen haben. Sie dankt für den Segen, der im Laufe von 245 Jahren ihren Gliedern in der stillen, aber doch viel umkämpften Waldkirche zugeflossen ist, glaubt aber doch ihren weit von dieser Kirche entfernt wohnenden Gemeindemitgliedern entgegenkommen und den Besuch des Gottesdienstes durch den Bau einer Kirche in Hösel erleichtern zu sollen und dankt Gott, dass ihr das durch freundliche Fügungen möglich geworden ist.“ Die Kirche wurde am 26. Oktober 1930 eingeweiht und nach Adolf Clarenbach benannt, der 1528 in Köln wegen seines Bekenntnisses zur evangelischen Reformation hingerichtet wurde. Am 28./29. Oktober 2000 wurde die neue Sandtner-Orgel eingeweiht und das 70jährige Bestehen gefeiert.

Zur Kirchengemeinde Hösel gehören 2.641 Gemeindemitglieder.

Berichte aus der Gemeinde

  • Die Ostergeschichte
    Die Ostergeschichte, erzählt und gespielt von Dana Rupieper.
  • Kirchen- und Projektchor, seit etwa zwei Jahren zu einem Chor zusammengewachsen
    – Arbeitstitel ProKircheChor – wünscht gemeinsam mit dem im Januar 2020 gestarteten Streichensemble der Gemeinde eine gesegnete Passions- und Osterzeit. Die Lieder sollten schon im März 2020 gemeinsam aufgeführt werden. Da wir auch in diesem Jahr noch nicht gemeinsam musizieren konnten, haben wir die einzelnen Stimmen in der diesjährigen Passionszeit aufgenommen und zusammengefügt und hoffen, […]
  • Wir suchen Sie…
    Das Ev. Familienzentrum Clarissima in Ratingen/Hösel sucht ab dem 01.08.21 eine Fachkraft/Erzieher (m/w/i), für eine 39-Wochenstunden-Stelle/ unbefristet.
  • Änderungen der Gottesdienste
    Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen „Coronakrise“ entfallen die Gottesdienste am Gründonnerstag und zur Osternacht (Ostersonntagmorgen, 6.00 Uhr). Die Gottesdienste am Karfreitag und Ostersonntag (jeweils 10.00 Uhr) finden unter Berücksichtigung der üblichen Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen statt. Gott befohlen! Das Presbyterium
  • Wussten Sie schon…
    Die Gemeindebriefe der Adolf-Clarenbach-Kirche gibt es zum herunterladen in digitaler Form, als PDF, unten auf der Homepage im Footer unter „Gemeindebriefe“.